Menü
GSI – Gesellschaft für Schweißtechnik international mbH
Niederlassung SLV München
Schweißtechnik - WeiterbildungschweißenSchweißtechnik Indrustrie

GSI-Newsarchiv

Im Fachbereich Metallographie der GSI mbH, Niederlassung SLV München werden seit Jahren Mikro- und Makroschliffe für Werkstoff- und Schadensuntersuchungen sowie zur Beurteilung von Schweißnahtqualitäten (z. B. im Rahmen von Verfahrensprüfungen) hergestellt. In diesem Labor finden jährlich bis zu sechs Metallographie-Kurse statt, in denen die Teilnehmer das zuvor theoretisch vermittelte Wissen zur Schliffherstellung und Interpretationen der verschiedenen Werkstoffgruppen in der Praxis üben. Auch andere Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen – wie zum "Internationalen Schweißfachingenieur" oder "Europ...

mehr

Messen in der Schweißtechnik

Referent: SFM H. Hermanski

Donnerstag, 08. Oktober 2015

Erster Vortrag aus dem...

mehr

Mit unserem Kollegen Herbert Hermanski

 

Unser Kollege, Herbert Hermanski, der 16 Jahre lang Schweißer-Prüfungen außer Haus durchgeführt hat, tritt nach 37-jähriger Tätigkeit in der GSI mbH, Niederlassung SLV München in den Ruhestand. Dies haben wir zum Anlass genommen, um ihn zu befragen.

mehr
News aus: GSI SLV

Der Bildungskatalog 2016 stellt das Portfolio der GSI für die theoretische Aus- und Weiterbildung in der Fügetechnik, Schweißtechnik, Prüftechnik und in der Oberflächentechnik dar.

Der GSI Bildungskatalog Theorie umfasst das komplette Angebot der Personalqualifizierung und der Personalzertifizierung von Schweißaufsichtspersonal sowie umfassende Aus- und Weiterbildungsangebote in den Verfahren der Fügetechnik, Schweißtechnik, Trenntechnik und Oberflächentechnik sowie für die Anwendung dieser Verfahren einschließlich der Konstruktion und Fertigung von Bauteilen.

Darüber hinaus umfasst dieser...

mehr

Mit der zunehmenden Globalisierung wächst die Notwendigkeit für Betriebe, nach außereuropäischen Regelwerken zu fertigen. Im Bereich Stahlbau spielt insbesondere für den amerikanischen Bereich die Fertigung nach dem AWS D1.1 Code, Structural Welding Code – Steel eine herausragende Rolle.

Abweichend zu den europäischen Regelwerken stellt der AWS D1.1 Code ein in sich abgeschlossenes Regelwerk dar, welches die Verantwortlichkeiten, Auslegung von Schweißverbindungen, standardmäßig vorqualifizierte Schweißverbindungen, Qualifizierung von Schweißern, Bedienern und Schweißanweisungen, Fertigung,...

mehr

Eine spezielle, modifizierte Anwendung des Reibpunktschweißens ist der Einsatz als Endlochschließverfahren für rühr-reibgeschweißte (FSW-) Verbindungen. Dazu wird ein sogenannter „Plug“ (Stopfen) als Zusatzwerkstoff in das ausgebohrte FSW-Endloch eingepresst und mittels lokaler Reibpunktschweißung gefügt.

mehr

Thema des Forschungsprojektes:

„Weiterentwicklung des Hubzündungsbolzenschweißens mit Schutzgas für Verbindungselemente größer 10 mm Durchmesser“

Förderung: Bayerische Forschungsstiftung, München

Förderzeitraum: 01.10.2011 bis 31.03.2015

mehr

In einer Zeit, in der die berufliche Belastung und der Stress für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer größer...

mehr