Menü
GSI – Gesellschaft für Schweißtechnik international mbH
Niederlassung SLV München
Schweißtechnik - WeiterbildungschweißenSchweißtechnik Indrustrie

Erfahrungsaustausch Reibschweißen

22. Erfahrungsaustausch Reibschweißen 2017

 

Über 70 Interessenten, darunter Reibschweißanwender aus verschiedenen Fertigungsbereichen, Anlagenhersteller, Entwickler von Forschungseinrichtungen und Hochschulen besuchten den 22. Erfahrungsaustausch Reibschweißen am 21.03.2017 in der GSI mbH, NL SLV München.

Im Rahmen der Tagung wurde zum vierten Mal der Raiser Innovationspreis Reibschweißen verliehen. Als Siegertitel wurde das Rührreibschweißen eines Titan-Tankbehälters für die Space Industrie als Verbundbeitrag des TWI (UK), esa und AIRBUS gekürt.

Die weiteren Themengebiete der Tagung waren:

  • Ein Beitrag zum Verständnis des Bindemechanismus rotationsreibgeschweißter Verbindungen.
  • Die simulativ gestützte Prozessparameterraumerfassung und der versuchstechnische Abgleich beim Rotationsreibschweißprozess.
  • Die In-situ Prozesskontrolle beim Rotationsreibschweißen mittels Phased-Array-Ultraschallprüftechnik.
  • Vergleichende Rotationsreibschweißversuche mit Molybdän und Stahl auf einer FSW-Anlage mit und ohne Vorwärmung.
  • Das Hybrid-Reibschweißen mit konduktiver oder induktiver Zusatzerwärmung beim Linear- und Rotationsreibschweißen; mit reduzierten Prozesskraften, verringerter Wulstgröße und trotzdem gezielter Ausprägung der Wärmeeinflusszone.
  • Reibschweißverfahren für den FSW-Endlochschluss oder als Reparaturverfahren für Aluminiumwerkstoffe.
  • Das Rotationsreibschweißen von Aluminium-Litzenleitungen mit Blechkabelschuhen bei einem Automobil-Zulieferer.
  • Ein Rückblick auf die inzwischen 50-jährige Anwendung der Reibschweißtechnik im Automobilbau bei Daimler - eine Erfolgsgeschichte mit Ausblick auf die künftigen Anforderungen.

Im Rahmen der Diskussionen und praktischen Vorführungen bot sich die Gelegenheit für einen intensiven Erfahrungsaustausch sowie zur Kontaktaufnahme mit Fachkollegen, Maschinenherstellern, Lohnbetrieben und anderen Dienstleistern der Branche. So konnte dieser Erfahrungsaustausch wieder vielfältige Kontakte vermitteln sowie Anregungen und Hilfen für die tägliche Arbeit geben.

Ansprechpartner:  Dipl.-Ing. Ludwig Appel